Beethoven!

Eine einzigartige Hommage an den Komponisten der Wiener Klassik bietet das philharmonische Orchester Sinfonietta Mainz seinen Zuhörern mit gleich drei Werken Ludwig van Beethovens. Werke aus Oper, Solistenkonzert und Sinfonie präsentieren den breiten Spannungsbogen seines Schaffens voll intensiver Emotionalität. Das Klavierkonzert Nr. 1 – von Andreas Salaru mit jugendlicher Frische interpretiert – wird umrahmt von orchestralen Werken und verspricht ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis.

Die einzige Oper Beethovens widmet sich Leonore, die in Männerkleidung als Fidelio ihre Treue beweist und in der gleichnamigen Ouvertüre alle Gefühle dieses Dramas durchlebt. Gefolgt vom 1. Klavierkonzert werden Bestrebungen kompositorischer Neuerungen aufgezeigt, mit einem intensiven Wechselspiel zwischen Soloinstrument und Orchester. Dies wird weiter entwickelt in der 6. Sinfonie „Pastorale“ , die durch die innovative Art der Form und des Ausdrucks musikalisches Neuland erschließt und die neue Musikgattung der Symphonischen Dichtung vorwegnimmt.


Andreas Salaru (*08.11.2005) erhielt ersten Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren und hat in seinen jungen Jahren mit der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben schon zahlreiche Erfolge erzielt. Er erhielt unter anderem den 1. Preis des „Kleinen Schumann-Wettbewerbs“ 2016, ebenso des „Internationalen Rotary-Wettbewerbes“ 2016 und des „Internationalen Grotrian-Steinweg-Klavierwettbewerbes“ 2017. Zuletzt erzielte er ebenfalls den 1. Preis der „César Franck International Piano Competition“ in Belgien (Dez. 2017).

Konzert am 1. Advent 2018, kING Ingelheim
Konzertwiederholung: 31.März 2019, DAS ZAP! Emmelshausen

Tags: Sinfonietta Mainz, Mainz, Konzert, Sinfoniekonzert, Event, Orchester, Ingelheim, kING, Beethoven, Andreas Salaru, Leonore, Sinfonie Nr. 6, Klavierkonzert Nr. 1

Sinfonietta Mainz e.V.

 

Sinfonietta Mainz e.V.

 

Suchen